BESETZUNG!
20/21
SCHALL-JAKOB-Foto_edited.jpg
Jakob Schall
VIOLONCELLO
Jakob Schall (*1989) erhielt seinen ersten Cellounterricht im Alter von 6 Jahren an der Tübinger Musikschule bei Stefan Zarnescu und später bei Zoltán Paulich, Solocellist an der Stuttgarter Staatsoper. Er besuchte zahlreiche Kammermusikkurse u.a. bei Gerhard Schulz (Alban Berg Quartett), Heime Müller (ehm. Artemis Quartett) und dem Vogler Quartett sowie Meisterkurse bei Gustav Rivinius und Troels Svane. Im Sommer 2007 gewann er ein Stipendium an der Idyllwild Arts Academy in Californien. Von 2009 bis 2014 studierte Jakob an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Bernhard Gmelin und absolvierte dort seinen Bachelor. Im Anschluss daran war er für die Spielzeit 2014/15 Stipendiat der Akademie des NDR Sinfonieorchesters. Sein Masterstudium hat er nun an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Jean-Guihen Queyras begonnen.
Seit 2005 ist er Stipendiat der Christel-Guthörle-Stiftung und wird nun für sein Masterstudium auch von der Rudolf-Eberle-Stiftung unterstützt. Mit seinem Klaviertrio und als Duo zusammen mit dem Pianisten Nils Basters wird er seit 2012 von Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V. gefördert.